In der 44. Kalenderwoche 2018 veröffentlicht

weiter  ...                                                    Bild vergrößern? - Bitte ins Bild klicken!
zurück ...

Wunderbare „Derminga Kerb“ wird zum Besuchermagnet und Erfolgsgaranten; Brennpunkt Brühlpark

Die „Derminga Kerb“ gehört zu den traditionsreichsten und schillerndsten Kirmessen in unserer Region. Seit nunmehr 272. Jahren wird dieses Kirchweihfest,zu Ehren der Stengelkirche in der Dirminger Ortsmitte gefeiert. Spätestens seit der Aufwertung der „Kerb“ durch unseren ehemaligen Ortsvorsteher Rudi Hell, im Jahre 1998, gehört das Dirminger Kirmesspektakel zu den facettenreichsten im Illtal. Unserem heutigen Ortsvorsteher Manfred Klein, seinem Ortsrat und dem Kulturverein Dirmingen ist es in den letzten 20 Jahren gelungen die „Kerb“ in besonderer Art und Weise aufzuwerten. Hinter den Kulissen wird im Laufe eines Jahres viel geleistet. In der heutigen Zeit ist es keineswegs einfach eine Dorfkirmes am Leben zu erhalten. Dies gelingt nur im gemeinsamen Schulterschluss und im harmonischen Miteinander. Immerhin verfügt Dirmingen noch über einen gut belegten Festplatz mit Karussells und Buden. Auch dies ist keine Selbstverständlichkeit! Was wäre unsere „Kerb“ ohne das bunte Rahmenprogramm des Kulturvereins Dirmingen? Der Erhalt alter Traditionen macht die Dirminger „Kerb“ zu etwas Besonderen. Ein „Kerwe-Lisje“, einen „Kerwe-Hennes“, eine „Kerwerede“ oder eine Ausgrabung der „Kerb“ gibt es nicht überall in unserem Lande. Die Dirminger SPD möchte sich an dieser Stelle ganz herzlich bei allen bedanken, die unsere Kirmes jährlich aufwerten. Wir finden es großartig, dass zunehmend junge Menschen sich für die „Kerb“ begeistern können. In Dirmingen wird noch Kirmes gefeiert. Dies ist auch ein Verdienst der Schausteller, unserer Gastronomie sowie vielen Vereinen und Organisationen. Unsere Mandatsträger und Mitglieder erlebten vielerorts großes ehrenamtliches Engagement. Seit dem Neubau der Kirche in der Dirminger Ortsmitte im Jahre 1746 wird in Dirmingen Kirmes gefeiert. Nachweislich existiert seit dem frühen 13. Jahrhundert eine Kirche in Dirmingen. Natürlich kann man darüber philosophieren und diskutieren welche Kirmes nun die älteste und traditionsreichste in unserer Region ist. Darüber aber während einer Eröffnungszeremonie zu diskutieren, wie Seitens des Eppelborner Ortsvorstehers geschehen, finden wir von der Dirminger SPD völlig unangebracht und unhöflich. Von daher freuen wir uns darüber, dass dies bei allen Dirmingern längst keine Rolle mehr spielt. Die Dirminger Kerb wird von allen gefeiert ganz gleich welcher Partei oder Konfession. An der „Kerb“ sind alle Dirmingerinnen und Dirminger gleich und das ist gut so!

Brennpunkt Brühlpark - Richtungsweisende Maßnahmen eingeleitet

Das Thema Brühlpark beschäftigt seit geraumer Zeit die Menschen in unserem Dorf. Seit vielen Jahren häufen sich die Beschwerden über Verschmutzung, Vandalismus und Zerfall. Die Dirminger SPD hat dies schon oftmals bemängelt und durch diverse Arbeitseinsätze auf diese Thematik aufmerksam gemacht. Der bekannte Satz:" Man müsste mal, man sollte mal..." ist oftmals viel zu schnell dahingesagt. In Wahrheit wurde schon vieles unternommen. Leider ohne langfristigen Erfolg. An dieser Stelle ist jeder gefragt! Wenn wir den Brühlpark als Anlaufstelle der Erholung erhalten möchten, müssen wir alle mehr tun. Es genügt nicht, dass der Kulturverein oder unser Ortsverein einmal im Jahr eine Säuberungsaktion startet. An dieser Stelle ist Nachhaltigkeit gefragt. Auf Initiative unseres Ortsvorstehers Manfred Klein wurde jetzt erste richtungsweisende Maßnahmen im Brühlpark eingeleitet. Der Bauhof der Gemeindeverwaltung und die "Neue Arbeit Saar" sind dabei gute, wichtige und verlässliche Partner. Im Laufe der Woche wurden großflächige Teile des Brühlparks freigeschnitten. Ziel ist es, durch kluge Rodungsarbeiten dem Park ein neues Aussehen zu verleihen. In einem nächsten Schritt soll die komplette Anlage attraktiver gestaltet werden. Unser Ortsvorsteher Manfred Klein hat hier einige gute Ideen auf den Weg gebracht und möchte diese in Kürze thematisieren. Wichtig ist, dass wir uns in Kürze sensibel mit dem Thema "Brühlpark" beschäftigen und nachhaltige Maßnahmen ergreifen. Ein Anfang ist gemacht

Zurück zu Aktuelles

Login Intranet
Termine
Pressemitteilungen

BERG: „Absolut niemand darf zu einer Eheschließung gezwungen werden“

Die Generalsekretärin der SPD Saar, Petra Berg, unterstützt die Initiative...

REHLINGER: „Der lahme Vorschlag der Kommission baut keine digitalen Grenzen ab“

Anke Rehlinger kritisiert die jüngsten Pläne der EU-Kommission, Roaming-Gebühren im EU-Ausland nur für einen begrenzten Zeitraum auszusetzen.

Die stellvertretende Landesvorsitzende der SPD Saar, Anke Rehlinger, kritisiert...

BERG: "Dreiste Unterstellung von Wolfgang Schäuble"

Zu den Vorwürfen Wolfgang Schäubles gegenüber Heiko Maas im Fall Lohfink...

Newsarchiv
Magazin

Beispiel Newsbeitrag

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod...

NEWS SPD-SAAR.de
02.02.2017
SR-Saartalk: Anke zeigt, wie es geht!
weiterlesen
23.01.2017
Außerordentlicher Landesparteitag 2017
weiterlesen
facebook flickr YouTube twitter