In der 15. Kalenderwoche 2018 veröffentlicht

weiter  ...                                                     Bild vergrößern? - Bitte ins Bild klicken!
zurück ...

Kinderarmut - Entwicklungen sind besorgniserregend

Aktionsplan gegen Armut nicht auf lange Bank schieben!
Jedes fünfte Kind im Saarland lebt von Hartz IV. Zwischen 2012 und 2017 ist der Anteil von 13,3 auf 19,6 Prozent weiter gestiegen. Kein Kind sollte in unserer Gesellschaft in Armut aufwachsen.
Armut im Kindesalter hat fatale Folgen für die Entwicklung des Kindes – egal ob im Bereich der schulischen Leistung, in Ernährung und Gesundheit oder in der Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Kinderarmut, Erwerbsarmut, Altersarmut – das ist ein Teufelskreis, in den viele junge Menschen hineingeraten, die im Kindesalter schon geringere Teilhabechancen haben als ihre Gleichaltrigen.
Aus Sicht der SPD muss der Aktionsplan gegen Armut vor allem folgende thematische Schwerpunkte aufgreifen:

1. Abbau der Benachteiligungen
im Rahmen des Bildungssystems durch eine bessere Zusammenarbeit der verschiedenen Professionen (Lehrkräfte, Sozialarbeiter, Psychologen,…) im Schulbetrieb. Dazu gehört auch, dass die Zuständigkeiten für die Schulsozialarbeit gebündelt und die Kooperationen mit der Jugendhilfe ausgebaut werden.

2. Weiterer Ausbau gebundener Ganztagsbetreuung
in KiTas und Schulen zur besseren Unterstützung insbesondere von Alleinerziehenden: Der weiter steigenden Nachfrage in der gebundenen Ganztagsschule muss durch den weiteren Ausbau des gebundenen Ganztagsschulbereichs Rechnung getragen werden.

3. Schnellere Integration von Geflüchteten
in den Arbeitsmarkt, damit diese und ihre Kinder aus der Abhängigkeit der Sozialsysteme herauskommen
.

4. Bessere Förderung der Gemeinwesenarbeit in Brennpunktquartiere.

5. Einrichtung eines Sonderfonds unter anderem zur Vermeidung von Stromsperren.

Zurück zu Aktuelles

Login Intranet
Termine
Pressemitteilungen

BERG: „Absolut niemand darf zu einer Eheschließung gezwungen werden“

Die Generalsekretärin der SPD Saar, Petra Berg, unterstützt die Initiative...

REHLINGER: „Der lahme Vorschlag der Kommission baut keine digitalen Grenzen ab“

Anke Rehlinger kritisiert die jüngsten Pläne der EU-Kommission, Roaming-Gebühren im EU-Ausland nur für einen begrenzten Zeitraum auszusetzen.

Die stellvertretende Landesvorsitzende der SPD Saar, Anke Rehlinger, kritisiert...

BERG: "Dreiste Unterstellung von Wolfgang Schäuble"

Zu den Vorwürfen Wolfgang Schäubles gegenüber Heiko Maas im Fall Lohfink...

Newsarchiv
Magazin

Beispiel Newsbeitrag

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod...

NEWS SPD-SAAR.de
02.02.2017
SR-Saartalk: Anke zeigt, wie es geht!
weiterlesen
23.01.2017
Außerordentlicher Landesparteitag 2017
weiterlesen
facebook flickr YouTube twitter