In der 3. Kalenderwoche 2018 veröffentlicht

weiter  ...                                   Bild vergrößern? - Bitte ins Bild klicken!
zurück ...

Dirminger SPD fordert
Sanierungskonzept für Brücken an Alsbach und Ill

Die Illbrücke wurde in der vergangenen Woche gesperrt und wird derzeit bearbeitet.

Die Illbrücke im Brühlpark wurde am Freitag, 12.Januar von der Gemeindeverwaltung vorübergehend gesperrt. Die zahlreichen Berufspendler, die täglich zum Bahnhof müssen, müssen kurzfristig mit einigen Umstände rechnen. Einige defekte Bodendielen müssen dringend ausgetauscht werden.Die Brücke befindet sich derzeit in keinen guten Zustand und muss dringend ausgebessert werden.Die Arbeiten an der Brücke wurden bereits aufgenommen. Die Gemeindeverwaltung geht davon aus, dass die Schäden zeitnah behoben sind und die Brücke wieder bald begehbar ist. Für die Dirminger SPD ist dies erneut ein Indiz dafür, dass wir dringend ein einheitliches Sanierungskonzept für die vorhandenen Brücken an Alsbach und Ill benötigen. Auch die zweite Illbrücke befindet sich in keinem optimalen Zustand. Immer wieder klagen Passanten wegen der erhöhten Rutschgefahr. Die beiden Brücken an der Alsbach müssen ebenfalls saniert werden. Während die Brücke an unserer Grundschule schon oft im Ortsrat thematisiert wurde und hohe Priorität besitzt, weist nun auch die zweite Alsbachbrücke an der "Böllingerstrasse" einige Schäden auf. Immerhin hat auch diese Brücke schon einige Jahre hinter sich gebracht. Natürlich bedeutet die Sanierung der vorhandenen Brücken einen finanziellen Aufwand für unsere Gemeinde. Von daher schlagen wir ein Sanierungskonzept vor, dass in einer gutachterlichen Stellungnahme die weitere Vorgehensweise vorgibt. Wir brauchen eine genaue Information darüber, in welchem Zustand sich unsere Brücken befinden. Die Sicherheit der Menschen muss an erster Stelle stehen.

Dirminger Ortsrat beschließt Annahme der Resolution des Polizeipostens Eppelborn

Am Dienstag, 16.01.18 fand die erste Sitzung des Ortsrates im neuen Jahr statt.Unter anderem stand eine Resolution zum Erhalt des Polizeipostens Eppelborn auf der Tagesordnung. Im Jahre 2013 wurde in einer Polizeireform die Polizeiinspektion Illingen zu einer „B-Inspektion“ herabgestuft. Der Polizeiposten Eppelborn wurde darauf in der Organisationsstruktur der Polizeiinspektion Illingen zugeordnet. Bis Anfang 2017 war der Polizeiposten Eppelborn, von montags bis freitags jeweils von 7.00 bis 16.00 Uhr, mit 4 Polizisten besetzt. Die Bürgermeisterin informiert, dass nach dem Ausscheiden eines Polizisten Anfang 2017 der Polizeiposten Eppelborn zurzeit bei gleichen Öffnungszeiten nur noch mit 3 Polizisten besetzt ist. In den nächsten Monaten werden 2 weitere Polizisten aus dem Dienst ausscheiden. Nach letzten Informationen soll ab Sommer 2018 der Polizeiposten Eppelborn daher nicht mehr dauerhaft, sondern lediglich noch an einem Tag bzw. einzelnen Tagen in der Woche mit einem Polizisten besetzt werden. Unsere Bürgermeisterin vertritt die Meinung, dass eine Reduzierung des Polizeipostens nicht sinnvoll erscheint. Eine Polizeidienststelle, die lediglich an einem Tag oder einzelnen Tagen besetzt ist, kann nicht die Aufgaben wahrnehmen, die bisher übernommen wurden. Ein schnelles und spontanes Handeln vor Ort wird wie in der bisherigen Weise nicht mehr möglich sein. Die fehlenden Präsenzen wird erfahrungsgemäß zu einem Verlust des Sicherheitsgefühls beim Bürger führen. Um diese Bedenken zu bekräftigen und dem zuständigen Ministerium für Inneres, Bauen und Sport dies vorzutragen, wurde von Seiten der Verwaltung eine entsprechende Resolution vorbereitet. Sowohl die Ortsräte und der Gemeinderat als auch die Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, diese Resolution zu unterstützen. So können entsprechende Unterstützungsunterschriften über einen Vordruck im Nachrichtenblatt wie auch über die Internetseite der Gemeinde Eppelborn www.eppelborn.de geleistet werden. Die bis zum 31.03.2018 gesammelten Unterschriften sowie der vorgeschlagene Gemeinderatsbeschluss und die Ortsratsbeschlüsse sollen dem Ministerium für Inneres, Bauen und Sport mit der Bitte vorgelegt werden, dieser Resolution zu entsprechen und den dauerhaften Erhalt des Polizeipostens Eppelborn mit täglichen Öffnungszeiten von 7.00 bis 16.00 Uhr von montags bis freitags zu sichern. Der Ortsrat Dirmingen hat der Beschlussvorlage der Gemeindeverwaltung zugestimmt und unterstützt einstimmig die Resolution zum Erhalt des Eppelborner Polizeipostens.

zurück zu Aktuelles

Login Intranet
Termine
Pressemitteilungen

BERG: „Absolut niemand darf zu einer Eheschließung gezwungen werden“

Die Generalsekretärin der SPD Saar, Petra Berg, unterstützt die Initiative...

REHLINGER: „Der lahme Vorschlag der Kommission baut keine digitalen Grenzen ab“

Anke Rehlinger kritisiert die jüngsten Pläne der EU-Kommission, Roaming-Gebühren im EU-Ausland nur für einen begrenzten Zeitraum auszusetzen.

Die stellvertretende Landesvorsitzende der SPD Saar, Anke Rehlinger, kritisiert...

BERG: "Dreiste Unterstellung von Wolfgang Schäuble"

Zu den Vorwürfen Wolfgang Schäubles gegenüber Heiko Maas im Fall Lohfink...

Newsarchiv
Magazin

Beispiel Newsbeitrag

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod...

NEWS SPD-SAAR.de
02.02.2017
SR-Saartalk: Anke zeigt, wie es geht!
weiterlesen
23.01.2017
Außerordentlicher Landesparteitag 2017
weiterlesen
facebook flickr YouTube twitter