In der 44. Kalenderwoche 2016 veröffentlicht

weiter ....                                                Bilder vergrößern? - Bitte ins Bild klicken

zurück ....

 Kita-Neubau an der Grundschule absolut im Zeitplan

Die Baumaßnahmen an der Grundschule sind voll im Zeitplan.
Das neue Denkmal wird seinen Platz neben der Einsegnungshalle auf dem Friedhof finden.

Der Neubau einer kommunalen Kindertagesstätte an der Dirminger Grundschule läuft auf Hochtouren. Die Baumaßnahmen befinden sich,nach Angaben der Gemeindeverwaltung, derzeit genau im Zeitplan. Wenn die Arbeiten in diesem Tempo weitergehen, können noch in diesem Jahr der Rohbau und die Dacharbeiten abgeschlossen und winterfest gemacht werden. In der kalten Jahreszeit soll der Innenausbau vorangetrieben werden. Nach Angaben vieler Schülerinnen und Schülern wurde der Schulbetrieb bisher viel weniger gestört als zunächst befürchtet. Im Spätsommer 2017 sollte der Kita- Neubau dann fertig sein. In diesem Zusammenhang wollen wir ausdrücklich die gute Zusammenarbeit zwischen der Gemeindeverwaltung und den zuständigen Bauleitern vor Ort loben. Die Dirminger SPD freut sich über diese positive Entwicklung. Ein herzliches Dankeschön geht schon jetzt an die Lehrkräfte und die Anwohner die diese Baummaßnahmen mit Geduld und Verständnis begleiten. Dieser Kita-Neubau bereichert unseren Heimatort und stärkt unsere Infrastruktur.

Dirminger Ortsrat verteilt Ortsratsmittel

Der Dirminger Ortsrat hat in seiner Sitzung vom 28.10.2016 unter anderem die Ortsratsmittel für das Jahr 2016 verteilt. Es wurde der gleiche Verteilungsmodus wie in den letzten Jahren festgelegt. Verstärkt wurden Vereine und Organisationen mit Jugendarbeit bedacht. Die restlichen Mittel des Ortsrates werden dem Ortsvorsteher für repräsentative Zwecke zur Verfügung gestellt.

Einweihung des neuen Denkmals auf dem Friedhof

Am Sonntag,13.11.16, dem Volkstrauertag, findet um 14:00 Uhr auf dem Dirminger Friedhof die Einweihungsfeier des neuen Dirminger Denkmals statt. Die Bevölkerung ist herzlich zu dieser Veranstaltung eingeladen. Der Neubau einer Gedenkstätte, für die Opfer der beiden Weltkriege, wurde nach der Schändung des alten Denkmals im Naherholungsgebiet“ Steinrausch“ erforderlich. Durch den Einsatz einer Interessengemeinschaft und die Durchführung einer Benefizveranstaltung wurde die Finanzierung dieses neuen Denkmals möglich gemacht. Ein herzliches Dankeschön geht zudem an die Gemeindeverwaltung um Bürgermeisterin Birgit Müller-Closset die eine Deckelung der Kosten zugesagt hat.

Dirmingen hält an Tradition der Martinsfeier fest

Jedes Jahr werden immer wieder kritische Fragen in Bezug auf die traditionelle Martinsfeier gestellt. Wie sollte der Martinsumzug bezeichnet werden? „Sonne, Mond, Sterne“-Fest? Oder doch lieber „Lichterfest“? Oftmals ist die Angst davor, Migranten auszuschließen sehr groß. Der Ärger über diese Angst hingegen ist bei vielen Bürgerinnen und Bürgern in den letzten Jahren gewachsen. In letzter Zeit gab es Organisatoren in unserem Land die das Fest des Heiligen Sankt Martin in „Sonne, Mond und Sterne-Feier“ umbenannt haben. Angeblich ist dies aus politischer Korrektheit geschehen. Aus unserer Sicht sind solche Maßnahmen sehr bedenklich. Wir sind gut beraten, wenn wir an unseren alten Traditionen festhalten. Aus diesem Grunde freuen wir uns sehr darüber, dass die Kolpingfamilie Dirmingen unbeirrt am traditionellen Martinsumzug festhält und auch in diesem Jahr die Verantwortung für die Durchführung der Veranstaltung übernommen hat. Die Martinsfeier beginnt am 11. November 2016 um 17:00 in der katholischen Kirche Dirmingen und wird mit dem beliebten Martinsumzug zur Rothenbergschule fortgesetzt. Der Dirminger Ortsrat unterstützt diese Veranstaltung. Zurück zu Aktuelles

Login Intranet
Termine
Pressemitteilungen

BERG: „Absolut niemand darf zu einer Eheschließung gezwungen werden“

Die Generalsekretärin der SPD Saar, Petra Berg, unterstützt die Initiative...

REHLINGER: „Der lahme Vorschlag der Kommission baut keine digitalen Grenzen ab“

Anke Rehlinger kritisiert die jüngsten Pläne der EU-Kommission, Roaming-Gebühren im EU-Ausland nur für einen begrenzten Zeitraum auszusetzen.

Die stellvertretende Landesvorsitzende der SPD Saar, Anke Rehlinger, kritisiert...

BERG: "Dreiste Unterstellung von Wolfgang Schäuble"

Zu den Vorwürfen Wolfgang Schäubles gegenüber Heiko Maas im Fall Lohfink...

Newsarchiv
Magazin

Beispiel Newsbeitrag

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod...

NEWS SPD-SAAR.de
02.02.2017
SR-Saartalk: Anke zeigt, wie es geht!
weiterlesen
23.01.2017
Außerordentlicher Landesparteitag 2017
weiterlesen
facebook flickr YouTube twitter