In der 38. Kalenderwoche 2016 veröffentlicht

weiter ....

zurück ....

PILZ- LEHRWANDERUNG

Samstag, den 1. Oktober 2016
Sie können sich noch anmelden!!

Der SPD Ortsverein lädt alle Pilzsammler ganz herzlich zur Pilzlehrwanderung ein Begleitet werden die Teilnehmer vom Pilzsachverständigen Willi Marchina. Treffpunkt ist 9.30 Uhr am Windrad (Schäferberg) Es wird ein Kostenbeitrag von 5 Euro erhoben. Speziell zum Thema Pilze gibt der Pilzsachverständige viele nützliche Tipps. Wo findet man welche Pilze, wie bestimmt man einen Pilz, ist es ein Speisepilz, ein Giftpilz? Wie riecht ein Pilz, wie schmecken die verschiedenen Pilze? Wie werden Pilze fachgerecht gesammelt und wie werden die gesammelten Pilze zubereitet, damit sie köstlich schmecken und zum großen Genuss nach der Tour werden? Das alles wird Pilzexperte Willi Marchina verraten und sicher noch einiges mehr….
Im Anschluss an die Wanderung sind alle Pilzsammler, zu einem Umtrunk und kostenlosen Imbiss (Grillwürste) an der Fischerhütte eingeladen. Anmeldungen nimmt Lothar Saar Tel. 06881/80437 entgegen

 

Rückblick 11. Tanztee im Saale Ziegler

Es war wie immer, guter Besuch, gute Stimmung zufriedene Gäste und ein Musiker der sein Publikum begeisterte.
Zwischendurch hatten die Gäste die Möglichkeit sich am reichhaltigen Kuchenbuffet zu stärken. Lothar Saar konnte viele Gäste aus dem gesamten Landesbereich begrüßen.
Ein Höhepunkt war die Tombola, an der alle Gäste mit ihrer Eintrittskarte teilnehmen konnten. Es wurden fünf tolle Preise verlost. Gewinnerin des Präsentkorbes war diesmal Elfriede Bost aus Humes. Die weiteren Preise wurden nach Hierscheid Heusweiler Püttlingen und Bubach verlost. Der 1. Vorsitzende bedankte sich zum Schluss bei allen Gästen für ihren Besuch und gab den Termin für den nächsten Tanztee bekannt. Dieser findet am 6. November 2016 im Saale Ziegler in Humes statt.

Friedhof Humes: Neue Wasserversorgung

Mit der Baumaßnahme (Neue Wasserversorgung) wurde diese Woche begonnen. Der Wasseranschluss wird komplett erneuert.

Erschreckende Prognose der Rentenberechnung

Nahles rechnet mit Rente unter 40 Prozent des Einkommens
Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) will in Kürze neue Berechnungen über die künftige Entwicklung des Rentenniveaus veröffentlichen. Die Zahlen dürften heftige Diskussionen auslösen.
Laut den Berechnungen des Arbeitsministeriums könnte das Rentenniveau auf einen Wert unter 40 Prozent des aktuellen Durchschnittseinkommens - gemindert um Steuern und Sozialabgaben - sinken. Das berichtet die "WirtschaftsWoche".
Derzeit arbeitet Nahles' Ministerium an einer Fortschreibung der Prognose bis zum Jahr 2045. Prognosen für einen solch langen Zeitraum sind zwar mit Vorsicht zu genießen, aber eine Entwicklung können sie abbilden. Und die geht in Richtung eines deutlichen Absinkens des Rentenniveaus. Das Papier soll im Rahmen eines Gesamtkonzepts zu Reformmöglichkeiten im Herbst vorgestellt werden.
Derzeitige Prognose geht bis 2029
Bisher reicht die offizielle Prognose für die Entwicklung des Rentenniveaus bis zum Jahr 2029. Bis dahin wird ein Absinken von derzeit knapp 48 Prozent auf dann 43 Prozent vorhergesagt. Das Rentenniveau beschreibt, wie hoch eine Standardrente im Verhältnis zum Durchschnittseinkommen der Erwerbstätigen im selben Jahr ist.
Wenn das Rentenniveau weiter sinkt, droht damit immer mehr Menschen in Deutschland die Altersarmut. Schon bei einem Rentenniveau von 43,5 Prozent, wie es für 2030 vorhergesagt wird, fiele laut Berechnungen des WDR jeder zweite Rentner allein mit den gesetzlichen Rentenbezügen unter die Armutsgrenze.

Der Vorstand

zurück zu Aktuelles

Login Intranet
Termine
Pressemitteilungen

BERG: „Absolut niemand darf zu einer Eheschließung gezwungen werden“

Die Generalsekretärin der SPD Saar, Petra Berg, unterstützt die Initiative...

REHLINGER: „Der lahme Vorschlag der Kommission baut keine digitalen Grenzen ab“

Anke Rehlinger kritisiert die jüngsten Pläne der EU-Kommission, Roaming-Gebühren im EU-Ausland nur für einen begrenzten Zeitraum auszusetzen.

Die stellvertretende Landesvorsitzende der SPD Saar, Anke Rehlinger, kritisiert...

BERG: "Dreiste Unterstellung von Wolfgang Schäuble"

Zu den Vorwürfen Wolfgang Schäubles gegenüber Heiko Maas im Fall Lohfink...

Newsarchiv
Magazin

Beispiel Newsbeitrag

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod...

NEWS SPD-SAAR.de
02.02.2017
SR-Saartalk: Anke zeigt, wie es geht!
weiterlesen
23.01.2017
Außerordentlicher Landesparteitag 2017
weiterlesen
facebook flickr YouTube twitter