In der 26. Kalenderwoche 2016 veröffentlicht

weiter ....                                                Bilder vergrößern? - Bitte ins Bild klicken

zurück ....

SPD Gemeinderatsfraktion informiert:


Nachtragshaushalt - Hohe Kosten durch Unwetterschäden

Bei der von der SPD-Gemeinderatsfraktion beantragten Sondersitzung zu den Folgen der Unwetterkatastrophe in Dirmingen wurden von der Gemeindeverwaltung erste wichtige Fakten zu den Schäden und voraussichtlichen Kosten genannt.

Schäden an privatem Eigentum

Von bisher 129 abgegebenen Schadensmeldungen liegen bei etwa 1/3 grobe Kostenschätzungen vor, die sich auf mehr als 500.000,00 Euro belaufen.
Hierbei hat es in der Thalexweiler Straße 5 Häuser sehr schwer getroffen. Sie drohen abzurutschen und müssen schnellstmöglichst unterfangen werden. Das ist für die Eigentümer keine leichte Aufgabe.
Nach Auffassung der SPD-Fraktion sollte die Gemeinde hier die Hausbesitzer mit Rat und Tat unterstützen, so dass eine für alle Beteiligten schnelle und sinnvolle Lösung gefunden wird.
Darüber hinaus sind bis Ende Juli 2016 folgende Spendenkonten - Stichwort: "Unwetter Dirmingen" eingerichtet:
Sparkasse Neunkirchen: IBAN: DE67 5925 2046 0100 1746 48
Levo Bank Lebach: IBAN: DE98 5939 3000 0000 0050 45
Für den Nachweis steuerbegünstigter Spenden genügt der Bareinzahlungsbeleg oder die Buchungsbestätigung (z.B. Kontoauszug oder Lastschrifteinzugsbeleg) eines Kreditinstituts oder der PC-Ausdruck bei Online-Banking.“ Demnach benötigen Spender/Innen keine besondere Spendenbescheinigung.

Schäden im Bereich gemeindeeigener Straßen und Bauwerke

Im Bereich des Abwasserzweckverbandes müssen ca. 350.000,00 Euro für Not- und Sofortmaßnahmen insbesondere für das Rückhaltebecken und den Damm am Sportplatz ausgegeben werden. Darüber hinaus sind nach der ersten Schadensaufnahme u. a. Schäden an Einlaufbauwerken und im Kanal durch Geröll und Schlamm entstanden, so dass die Gesamtkosten derzeit auf ca. 500.000,00 Euro geschätzt werden.
Nach Auskunft von Dipl. Ing. Lutz sind die Schäden an den gemeindeeigenen Straßen, Wegen und Plätzen noch nicht aufgenommen. Hier muss auch noch mit Folgeschäden gerechnet werden, da verschiedene Bereiche wie z. B. Gehwege unterspült wurden. Die Schäden-Absenkung der Gehwege und Plätze können sich da auch erst in einigen Wochen zeigen. Die Bürgermeisterin rechnet hier mit Schäden von 2.000.000,00 Euro.

Schwierige Haushaltsberatungen

Die Schäden und finanziellen Folgen der Unwetterkatastrophe in Dirmingen sind noch nicht annähernd zu beziffern und dabei steht der Gemeindehaushalt bisher schon vor großen Herausforderungen.
In den letzten Wochen wurde in vielen Medien darüber berichtet, was in unserer Gemeinde und in den Orten alles noch gemacht werden soll - welche Wünsche der ein und andere Ortsteil hat (Sportplätze, Bürgerhäuser, gemeindeeigene Gebäude und Hallen ... ).
Demnächst stehen die Beratungen zum Nachtragshaushalt an. Es wird sehr schwer, hier über das bereits begonnene Projekt hinaus Maßnahmen finanzieren zu können

Login Intranet
Termine
Pressemitteilungen

BERG: „Absolut niemand darf zu einer Eheschließung gezwungen werden“

Die Generalsekretärin der SPD Saar, Petra Berg, unterstützt die Initiative...

REHLINGER: „Der lahme Vorschlag der Kommission baut keine digitalen Grenzen ab“

Anke Rehlinger kritisiert die jüngsten Pläne der EU-Kommission, Roaming-Gebühren im EU-Ausland nur für einen begrenzten Zeitraum auszusetzen.

Die stellvertretende Landesvorsitzende der SPD Saar, Anke Rehlinger, kritisiert...

BERG: "Dreiste Unterstellung von Wolfgang Schäuble"

Zu den Vorwürfen Wolfgang Schäubles gegenüber Heiko Maas im Fall Lohfink...

Newsarchiv
Magazin

Beispiel Newsbeitrag

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod...

NEWS SPD-SAAR.de
02.02.2017
SR-Saartalk: Anke zeigt, wie es geht!
weiterlesen
23.01.2017
Außerordentlicher Landesparteitag 2017
weiterlesen
facebook flickr YouTube twitter