In der 41. Kalenderwoche 2014 veröffentlicht

Bilder vergrößern? - Bitte ins Bild klicken

zurück ....

Sören Meng:
„Der Landkreis muss zum Bildungslandkreis werden“

Der SPD Landratskandidat, Sören Meng, will mit mehr Investitionen in die Bildungslandschaft den Landkreis attraktiver für Familien machen. „Eine moderne Schulpolitik muss sich gesellschaftlichen Veränderungen anpassen. Es wurde in den letzten Jahren viel in den Ausbau von freiwilligen Ganztagsschulen investiert, die Zukunft gehört aber den gebundenen Ganztagsschulen. Sie bieten eine professionelle und vor allem eine individuelle Förderung für unsere Kinder an“, so Meng. Das zeigen auch die hervorragenden Anmeldezahlen der gebundenen Ganztagsgemeinschaftsschule in der Haspelstr. In Neunkirchen, aber auch die Max von der Grün-Schule in Merchweiler kann sich jetzt entwickeln. 

Meng, der selbst im kulturellen Bereich beheimatet ist, weist auch auf die Notwenigkeit von kulturellen und künstlerischen Bildungsangeboten hin. „Es ist wichtig, eine breite Bildungslandschaft anzubieten, die alle mitnimmt. Die musisch-kulturelle Bildung wird leider sehr oft vernachlässigt, aber sie spielt eine wichtige Rolle in einem ganzheitlichen Bildungssystem“, so Meng.

Als Landrat und damit Schulträger der weiterführenden Schulen, möchte Meng einen Schulentwicklungsplan vorlegen. „ Ich möchte darin auch die kulturellen und sportlichen Angebote an den verschiedenen Standorten festschreiben. Wir sind als Landkreis auch Eigentümer unserer schulischen Sportzentren. Diese sind sowohl für den Schul- als auch für den Vereinssport von herausragender Bedeutung. Aus diesem Grund werde ich auch die Sanierung der Einrichtungen vorantreiben. Unsere Kinder sind die Zukunft für einen starken Landkreis und sie haben die bestmögliche Förderung verdient“, so Meng. 

 

Login Intranet
Termine
Pressemitteilungen

BERG: „Absolut niemand darf zu einer Eheschließung gezwungen werden“

Die Generalsekretärin der SPD Saar, Petra Berg, unterstützt die Initiative...

REHLINGER: „Der lahme Vorschlag der Kommission baut keine digitalen Grenzen ab“

Anke Rehlinger kritisiert die jüngsten Pläne der EU-Kommission, Roaming-Gebühren im EU-Ausland nur für einen begrenzten Zeitraum auszusetzen.

Die stellvertretende Landesvorsitzende der SPD Saar, Anke Rehlinger, kritisiert...

BERG: "Dreiste Unterstellung von Wolfgang Schäuble"

Zu den Vorwürfen Wolfgang Schäubles gegenüber Heiko Maas im Fall Lohfink...

Newsarchiv
Magazin

Beispiel Newsbeitrag

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod...

NEWS SPD-SAAR.de
02.02.2017
SR-Saartalk: Anke zeigt, wie es geht!
weiterlesen
23.01.2017
Außerordentlicher Landesparteitag 2017
weiterlesen
facebook flickr YouTube twitter