In der 47. Kalenderwoche 2013 veröffentlicht

weiter ....                          Bilder vergrößern? - Bitte ins jeweilige Bild klicken!

zurück ....

Mitgliedervotum - Mitentscheiden ist angesagt!

Beim Mitgliedervotum über den Koalitionsvertrag dürfen alle Mitglieder abstimmen, die bis zum 13. November 2013 in der Mitgliederverwaltung aufgenommen wurden. Aber auch unabhängig von dieser Mitgliederbefragung macht es Sinn mitzumachen. Unsere Gesellschaft steht vor großen Herausforderungen. Dabei sind wir auf Hilfe angewiesen - Hilfe von Menschen, die mitmachen und sich einmischen. Auf diejenigen, die Position beziehen wollen zu den großen Zukunftsfragen. Aber auch auf die, die sich vor Ort um einen neuen Kinderspielplatz kümmern oder sich für die Umwelt engagieren. Mitmachen ist angesagt. Wir Sozialdemokraten haben nicht sofort auf alles die richtige Antwort. Aber wir laden alle ein, mit uns über richtige Antworten zu diskutieren und diese Antworten dann gemeinsam umzusetzen. Demokratische Willensbildung, die möglichst viele einbezieht, hat ihre Wurzeln vor Ort. Wir wollen die Türen der SPD weit öffnen: für neue Ideen, für neues Engagement, für neue Mitglieder. Kontaktieren Sie uns.

Dirminger SPD zum Thema Lurcat-Museum

Das Jean-Lurçat-Museum befindet sich im Erdgeschoss der ehemaligen Mädchenberufsschule Eppelborn. Auf ca. 250 Quadratmetern werden die Werke des französischen Künstlers Jean Lurçat gezeigt. Die verschiedenen Exponate der Ausstellung sind Leihgaben der "Paul-Ludwig-Stiftung- Jean Lurçat". Ehrenamtliche Helfer und Sponsoren haben durch ihr Engagement dafür gesorgt, dass die Exponate des Künstlers in Eppelborn zu sehen sind. Die Ausstellung zeigt verschiedene Keramiken, Wandteppiche, Aquarelle, Ölbilder u.s.w. Das Museum verfügt über eine der bedeutendsten Lurçat-Sammlung im deutschsprachigen Raum. Soweit so gut. Die CDU/FDP Fraktion beantragte in der letzten Gemeinderatssitzung prüfen zu lassen, in wie weit man das Museum unterstützen kann. Die Gemeinde Eppelborn unterstützt schon seit vielen Jahren das Museum auf unterschiedlichste Art und Weise. Von einer sofortigen Übernahme des Museums spricht die CDU/FDP Fraktion mittlerweile nicht mehr. Grundsätzlich haben wir kein Problem mit dem Lurcat -Museum in Eppelborn. Es bleibt die Frage: Wer zahlt die Rechnung? Wie sollen wir den Menschen erklären, dass wir an wichtigen gemeinnützlichen Einrichtungen sparen müssen um dann in Museen zu investieren? Die CDU/FDP Fraktion im Gemeinderat vertritt die Meinung, dass dieses Museum zu einem echten kulturellen Leuchtturm in Eppelborn geworden ist. Vergleichsweise würde es, nach Meinung der CDU, in der Gemeinde bestenfalls noch das Schloss Buseck, einige historischen Kirchtürme oder eventuell noch das Naherholungsgebiet Finkenrech geben. Na vielen Dank. Wenn das Lurcat Museum in Eppelborn nur annähernd so viele Besucher wie Finkenrech anziehen würde hätten wir nun einige Sorgen weniger. Sei's drum: Der Versuch zu helfen kann nichts schaden.

Dirminger SPD zum Thema "Bürgerkoffer"

In der letzten Gemeinderatssitzung stellte die CDU/FDP Fraktion einen Antrag, nachdem sich die Gemeindeverwaltung einen Bürgerkoffer anlegen sollte. Grundsätzlich ist dies eine gute Idee und auch wir teilen in weiten Teilen die Meinung des Antragstellers. Für viele ältere Bürger, Menschen mit Behinderungen oder körperlichen Beeinträchtigungen ist der Weg ins Rathaus oftmals beschwerlich und zeitintensiv. Mit der Dienstleistung des Bürgerkoffers soll die Gemeinde einen bürgerfreundlichen Service anbieten, der an verschiedenen Standorten außerhalb der Behörde durchgeführt werden kann. Für die Bürger entfallen Wegezeiten und Fahrtkosten. Die Menschen werden vor Ort beraten und erhalten wichtige Dienstleistungen. Der Bürgerkoffer ist keineswegs eine Erfindung der CDU. Mittlerweile gibt es schon mehrere Kommunen, Städte und Kreise die diesen Koffer anbieten. Aus unserer Sicht liegt auch hier das Problem bei den Kosten. Die Anschaffung des Bürgerkoffers ist keineswegs günstig. Zudem muss man die laufenden Kosten wie z.B Anfahrten, Fahrtkosten, Arbeitszeiten usw. in Betracht ziehen. Dennoch sind auch wir der Meinung, dass wir keineswegs an den Menschen sparen sollten. Wir schlagen deshalb eine kommunalübergreifende Lösung vor. Warum nicht mit benachbarten Kommunen zusammenarbeiten und die Dienste eines Bürgerkoffers gemeinsam nutzen? Nachfragen wird ja noch erlaubt sein.

Der Weihnachtsmarkt findet am ersten Adventswochenende statt und wird auch diesmal vom Dirminger Ortsvorsteher und der Bürgermeisterin eröffnet.

Weihnachtsmarkt und Mitgliederversammlung

Die Dirminger SPD nimmt auch in diesem Jahr am mittelalterlichen Weihnachtsmarkt mit einem Verkaufsstand teil. Bitte besuchen Sie uns.
Am Freitag, 06. Dezember, findet um 18:00 Uhr im Gasthaus "Schuhannesse" die nächste Mitgliederversammlung des SPD Ortsvereins statt. Wir bitten um pünktliches Erscheinen.

Login Intranet
Termine
Pressemitteilungen

BERG: „Absolut niemand darf zu einer Eheschließung gezwungen werden“

Die Generalsekretärin der SPD Saar, Petra Berg, unterstützt die Initiative...

REHLINGER: „Der lahme Vorschlag der Kommission baut keine digitalen Grenzen ab“

Anke Rehlinger kritisiert die jüngsten Pläne der EU-Kommission, Roaming-Gebühren im EU-Ausland nur für einen begrenzten Zeitraum auszusetzen.

Die stellvertretende Landesvorsitzende der SPD Saar, Anke Rehlinger, kritisiert...

BERG: "Dreiste Unterstellung von Wolfgang Schäuble"

Zu den Vorwürfen Wolfgang Schäubles gegenüber Heiko Maas im Fall Lohfink...

Newsarchiv
Magazin

Beispiel Newsbeitrag

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod...

NEWS SPD-SAAR.de
02.02.2017
SR-Saartalk: Anke zeigt, wie es geht!
weiterlesen
23.01.2017
Außerordentlicher Landesparteitag 2017
weiterlesen
facebook flickr YouTube twitter