In der 28. Kalenderwoche veröffentlicht

weiter …..                              Bilder vergrößern? – bitte ins Bild klicken!!

zurück ….

Gemeinde-Doppelhaushalt - CDU beweist kein Fingerspitzengefühl

Christian Petry und Stephan Brück von der Dirminger SPD beim Bierzapfen.
Dirminger SPD und Christian Petry bei den Handballern auf der Kleinspielfeldanlage in Dirmingen.

In Dirmingen haben die letzten Pressemitteilungen der CDU Eppelborn für reichlich Unverständnis und Kopfschütteln gesorgt. Es ist durchaus verständlich, dass der politische Mitbewerber hier seine Position im eigenen Ort stärken und vorstellen möchte. Dennoch finden wir es nicht angebracht, dass die CDU die Verabschiedung des Doppelhaushaltes als alleinigen Erfolg feiert und zudem mit der anstehenden Ortskernsanierung prahlt. In ihrem Pressebericht lässt die CDU aus Eppelborn erneut jegliches Fingerspitzengefühl vermissen. Während man in Dirmingen aus Kostengründen auf den Bau eines Kinderhaues verzichtete, erweckt man nunmehr in Eppelborn den Eindruck, als ob Geld keine Rolle spielen würde. Man muss an dieser Stelle erwähnen, dass dies zwei verschiedene Investitionen sind. Die Mittel der Eppelborner Ortskernsanierung haben nichts mit den Geldern und den möglichen Zuschüssen für die Dirminger Kita zu tun. Dennoch waren die letzten Pressemitteilungen ein Schlag in das Gesicht derjenigen die sich für die Verwirklichung eines Kinderhauses in Dirmingen eingesetzt haben. Die Eppelborner CDU stellt nun detailliert die Ortskernsanierung in der Eppelborner Ortsmitte vor. Hier sollte man die Rechnung jedoch nicht ohne die Verwaltung der Gemeinde Eppelborn und die Bürgermeisterin machen. Hier muss gemeinsam an der Sanierung der Ortsmitte gearbeitet werden. Die Dirminger SPD hat grundsätzlich kein Problem mit dieser, sicherlich notwendigen Ortskernsanierung in Eppelborn. Wir werden uns auch nicht in die Belange des Ortes Eppelborn einmischen. Das können andere besser und haben zudem weniger Skrupel sich in die Belange des Nachbarortes einzumischen. Wir können hier die Interessen der Eppelborner Bevölkerung sehr gut verstehen. Wir wünschen Eppelborn, dass einiges in der Ortsmitte bewegt wird. Zugegebenermaßen wird auch in Dirmingen in diesem neuen Haushalt ausreichend investiert. Dennoch zeugt es von wenig Fingerspitzengefühl wenn man in der Öffentlichkeit viel Geld verplant und sich auf der anderen Seite in die Belange eines anderen Ortsteils einmischt um dort Politik auf Kosten anderer zu machen. Mit dieser Art der Öffentlichkeitsarbeit weckt man nur Unmut. Dies ist kein guter Stil.

Christian Petry unterstützt Dirminger SPD beim TVD

Die Dirminger SPD unterstützte mit ihrem Arbeitseinsatz das diesjährige Dorfturnier des TV Dirmingen "Unser Dorf spielt Handball" auf der Dirminger Kleinspielfeldanlage. Auch der SPD Bundestagskandidat Christian Petry packte an. Mit seiner tatkräftigen Unterstützung bewies Christian Petry nun schon zum wiederholtenmale, dass er über großen Einsatzwillen und Bürgernähe verfügt. Gemäß unserem Motto: "Wenn man uns braucht helfen wir gerne" haben wir nun auch beim TV 04 Dirmingen unseren Dienst beim Getränkeverkauf absolviert. Mit Frank Klein, Ralf Urmoneit, Melanie Klein, Werner Dupont, Stephan Brück, Harald Bartsch,Ortsvorsteher Manfred Klein sowie unserem Kandidaten Christian Petry waren gleich mehrere Mitglieder unserer SPD am Verkaufsstand beschäftigt. Der große Einsatz der Dirminger SPD war durchaus notwendig. Das Turnier wurde, wie gewohnt, sehr stark besucht. Unsere Helferinnen und Helfer mussten buchstäblich die "Hände rund gehen lassen". Dennoch waren wir sehr froh, dass wir helfen konnten und durften. Ein Dankeschön geht an die Verantwortlichen des TV 04 Dirmingen. Auch unsere Bürgermeisterin Birgit Müller-Closset stattete den Dirminger Handballern einen Besuch ab und lobte das Wirken des TV 04 Dirmingen in der Öffentlichkeit und im Ortsgeschehen. Noch bis zum 14.Juli dauert das diesjährige Handballturnier an. Ein Besuch an der Kleinspielfeldanlage lohnt sich in jedem Fall.

Dankeschön an Harald Bartsch

Harald Bartsch ist seit vielen Jahren Mitglied der Dirminger SPD und dient nicht nur in unserem Ortsverein als Vorbild der besonderen Art und Weise. Harald Bartsch wurde Opfer des Arzneimittelskandales um das Medikament Contergan. Trotz seiner Behinderung und des damit verbundenen Handicaps engagiert sich Harald vorbildlich in unserer Dorfgemeinschaft. In vielen Vereinen ist er als aktives Mitglied inzwischen unverzichtbar geworden. Harald Bartsch hat seine Krankheit angenommen und kann damit vorbildlich umgehen. Die Art und Weise wie er sein Schicksal meistert sollte uns alle zum nachdenken bewegen. Hilfsbereitschaft und Solidarität sind für Harald Bartsch selbstverständlich. Die Dirminger SPD möchte diese Gelegenheit einfach mal nutzten um dem eifrigen "Harry" herzlichen Dank zu sagen. Wir wissen was wir an Dir haben.



Login Intranet
Termine
Pressemitteilungen

BERG: „Absolut niemand darf zu einer Eheschließung gezwungen werden“

Die Generalsekretärin der SPD Saar, Petra Berg, unterstützt die Initiative...

REHLINGER: „Der lahme Vorschlag der Kommission baut keine digitalen Grenzen ab“

Anke Rehlinger kritisiert die jüngsten Pläne der EU-Kommission, Roaming-Gebühren im EU-Ausland nur für einen begrenzten Zeitraum auszusetzen.

Die stellvertretende Landesvorsitzende der SPD Saar, Anke Rehlinger, kritisiert...

BERG: "Dreiste Unterstellung von Wolfgang Schäuble"

Zu den Vorwürfen Wolfgang Schäubles gegenüber Heiko Maas im Fall Lohfink...

Newsarchiv
Magazin

Beispiel Newsbeitrag

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod...

NEWS SPD-SAAR.de
02.02.2017
SR-Saartalk: Anke zeigt, wie es geht!
weiterlesen
23.01.2017
Außerordentlicher Landesparteitag 2017
weiterlesen
facebook flickr YouTube twitter